Sunweb.de - Lust Auf Schnee! - Page 29

WINTERSPORT-ZUBEHÖR SKIHELM SITZT, PASST UND HAT LUFT Wichtigstes Kriterium beim Kauf eines neuen Skihelms sollte die Passform sein. Es ist unabdingbar, den Helm im Sportgeschäft anzuprobieren. Einige Modelle verfügen über einen Nackengurt, der sich WWW.SUNWEB.DE mit einer Drehschraube zusätzlich individuell anpassen lässt. Da nicht jeder Helm beliebig mit anderen Utensilien kombinierbar ist, sollten Helme immer zusammen mit der eigenen Ski- und Sonnenbrille anprobiert werden. In diesem Zusammenhang ist für die optimale Passgenauigkeit das Maß zwischen Nasenbein und oberem Helmrandausschnitt entscheidend. Die Brille sollte im Stirnbereich bündig mit dem Helm abschließen und nicht auf das Nasenbein drücken. Wichtig ist auch, dass der Helm beim Tragen der Brille das Blickfeld des Skifahrers nicht einschränkt. Gute Helme besitzen ein ausreichendes Isolationssystem für kalte und eine gute Luftzirkulation für warme Tage. Halbschalenhelme mit Inmolde-Technologie haben weich gefütterte Ohren-Pads, die zum Tragekomfort beitragen, das Hörvermögen des Trägers nur minimal beeinträchtigen und sich an warmen Tagen abnehmen lassen. Kinder und Rennsportler sind mit Vollschalenhelmen (Schutz bis über die Ohren) am besten vor Kopfverletzungen geschützt. Der Kinnriemen des Helms sollte ausreichend gepolstert und in mehreren EinstellungsStufen anpassbar sein. Ein ausreichend dickes Polster, insbesondere im Kinnund Verschlussbereich, schützt vor Hautabschürfungen durch Reibung. Defekte Helme bieten keinen ausreichenden Schutz und dürfen nicht mehr weiterverwendet werden. (Quelle: DSV aktiv) 29