divingEurope 2|2017 - Page 54

divingEurope 2|2017 Dabei muss natürlich realistisch gedacht werden: hier darf keiner die Fischsuppe der Malediven erwarten. Im Gegenzug ist es aber bei weitem auch nicht die „allseits fischbefreite Zone“, die Kritiker des Mittel- meeres nur zu gerne anführen. „Das ist Quatsch. Belege dafür gibt es ja genug rund um die Insel“, sagt auch Jaume Ni- colai, Gründer der Tauchbasis Skualo Por- tocristo und Initiator des Basenverbunds Mallorca Diving. PORTOCRISTO liegt zentral an der Ostküste und spricht dem typischen Mallorca-Klischee sichtbar ent- gegen. Die Formulierung „klein, aber fein“ wird zwar oft bemüht (und der Autor wirft für die Verwendung des Zitats auch gleich mal zwei Euro in das Phrasenschwein auf dem Schreibtisch), trifft auf die Charakteris- tik des Örtchens allerdings tatsächlich zu. Das weiche Karstgestein an den Ufern hat auch bei Portocristo für bizzarre Felsformationen gesorgt. Die alten Wehrtürme längs der Küste sind be- liebte Ziele für kurze Ausflüge 54 Im größten Teil des Hafens von Portocris- to ist kein Meerwasser, es handelt sich vielmehr um einen kleinen Fluss. Bei der Einfahrt in den Hafen vom Meer öffnet sich dem Betrachter vom Wasser aus der Blick auf den kleinen Strand und die alte Kirche.